Schulhündin Lia

AAT1

* 2006

Zu Lia….

Lia ist eine rassische Spanierin von der Straße. Im September 2007 war es Liebe auf den ersten Blick, als ich sie im Freiburger Tierheim entdeckte. Knapp ein Jahr war sie damals alt.

Mir war es besonders wichtig, dass sie im Umgang mit Kindern absolut frei von Ängsten war. Ein Bekannter (Leiter der Freiburger Suchhundestaffel), arbeitet in einem Kinderhort und hat auch dort seine Hunde im Einsatz. So war also Generalprobe unter geschulten Blicken im Hort angesagt. Sie meisterte alles super- verhielt sich vorbildlich- nicht ängstlich aber auch nicht dreist, spielte sofort mit den Kindern und ließ sich den Bauch kraulen. Da war es um mich geschehen und es war klar – die muß es sein……

Lia_müde

Zu mir….

Seit 2006 beschäftige ich mit dem Bereich HuPäSch. Das Interesse war damals sehr präsent, weil meine letzte Hündin bereits einige “Schulbesuchs-Einsätze” toll gemeistert hatte und ich im Zusammenhang mit meiner Zulassungsarbeit zum 1.Staatsexamen mich nun auch wissenschaftlich mit dem Thema auseinander setzen wollte. (Lara war eine ganz tolle Hündin. Leider ist sie im Sommer 2007 nach 13 Jahren Treue verstorben.) 2007 wurde ich dann auch Mitglied des AK Schulhund in der Freiburger Gegend und war auf dem Mensch-Tier Kongress in Berlin. Seither lässt mich das Thema nicht mehr los und ich bin froh besonders über den AK so viele Hundebegeisterte Lehrerinnen gefunden zu haben, mit deren Austausch vieles einfacher gelingt.

Seid 2009 lebe ich mit Lia in München und arbeite am CSV – Förderzentrum emotionale und soziale Entwicklung. www.christophorus-schulverein.de Im Jahr 2012 schloss ich zudem meine systemische Therapeutenausbildung ab und arbeite seither zusammen mit Lia systemisch mit Kindern am Nachmittag in meinem Nebenjob.

Weitere Infos unter Schulhündin Lia